Zum Inhalt wechseln


Gamerzfactory.de
- - - - -

DayZ - Dean Hall über Item-Shop und Free2Play ... und warum sie nicht zu DayZ passen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
3 Antworten in diesem Thema

#1 Reboot

Reboot

    CEO and Founder

  • Project Lead
  • 1482 Beiträge
  • DayZ Name:Reboot

Geschrieben 31 March 2013 - 05:26 AM

Auf der GDC sprach DayZ-Projektleiter Dean Hall unter anderem auch über die Themen Free2Play und Mikrotransaktionen. Grundsätzlich hält er beides für interessante Modelle, für die Standalone-Version von DayZ wären sie allerdings völlig ungeeignet.

Dean Hall, Kopf hinter der ARMA 2 -Mod DayZ , denkt bekanntlich aktuell über mögliche Bezahl-Modelle für die in der Entwicklung steckenden Standalone-Version nach, bevor diese in einigen Monaten erscheinen soll. Und wenn man sich über so etwas Gedanken macht, geistern einem natürlich auch Stichwörter wie »Mikrotransaktionen«, »Item-Shop« und »Free2Play« durch den Kopf. Tatsächlich wurde Hall nach eigener Aussage auch damals, als er sich nach einem Geldgeber umsah, auf ein Free2Play-Modell angesprochen.

Hall ist dabei dem Thema Free2Play nicht grundsätzlich abgeneigt und hätte sogar einige Ideen, wie ein Spiel auf F2P-Basis gut funktionieren könnte … allerdings nicht bei DayZ. Hierfür lehnt er das Finanzierungs-Modell mit seinen Mikrotransaktionen strikt ab, da es den Sinn des ganzen Spiel-Konzeptes ad absurdum führen würde.

Es ginge um das nackte Überleben und nicht darum, sich seinen Weg freizukaufen. Darum, überlebenswichtige Ausrüstung zu finden und zu erkämpfen und nicht, sie sich für ein paar Dollar aus einem Item-Shop zu holen. So etwas würde also seiner Ansicht nach die gesamte Spielerfahrung zerstören.

Auch wenn Dean Hall noch immer nicht das endgültige Bezahl-Modell von DayZ bekannt gegeben hat, ist damit zumindest schon einmal ein Free2Play-System mit Mikrotransaktionen vom Tisch. In der Vergangenheit deutete er allerdings an, über ähnliche Möglichkeiten wie bei Minecraft (das Spiel wird mit vorangeschrittenen Versionen teurer) oder auch bei Crowdfunding-Aktionen (unterschiedliche Kaufpreise mit entsprechend unterschiedlichen »Goodies«) nachzudenken.

Quelle: gamestar.de

#2 Agressor

Agressor

    Spotter

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 144 Beiträge
  • DayZ Name:Agressor

Geschrieben 31 March 2013 - 12:46 PM

Zum Glück kein pay to win ! :-)
Wer bis zum Hals in Scheiße steht, sollte nicht mit dem Kopf nicken!

#3 Hache

Hache

    Neuer Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 53 Beiträge
  • DayZ Name:Hache

Geschrieben 01 April 2013 - 00:43 AM

was geht mit "product placement"?

es gibt doch inzwischen genug gegenstände und spielweltbestandteile wo auch eine marke gegen entgeld drauf kommen könnte...

Heinz.jpg   coke.jpg

#4 ORlo

ORlo

    Spotter

  • Gameadmin
  • 399 Beiträge
  • DayZ Name:ORlo

Geschrieben 05 April 2013 - 08:33 AM

Es gibt nur wenige Unternehmen die bislang auf Product placement in der Spiele Branche nachdenken oder gar setzen.
1.) etablierte Marken dies nicht mehr notwendig haben, es kommt von alleine da die Leute es erwarten oder damit gleich setzen.
2.) Für Marken-Startups ist diese Werbung interessant jedoch meißtens nicht zu bezahlen.
3.) Die Enorme Reichweite kann man nur ausnutzen wenn man Weltweit (zumindest in den Werberelevanten Zonen: Industriestaaten) vertreten ist. Das ist für viele Startups auch nicht gegebenen.
4.) Der Erfolg lässt sich nur aufwendig messen, da man nicht wie beim Fernsehen definitive Einschaltquoten hat, sondern nur anhand der Spielerzahlen. Dies bedeutet eventuell hohe Streuverluste.

Deswegen hat sich leider Productplacement in Games nur bedingt durchgesetzt.

Energizer hat das mal mit einer großen Kampange mit Need for Speed versucht. Selbst im Stammland USA war dies nach einer Umfrage nur bei 0,4% erfolgreich und das bei einem massiven Werbeetat. Hier mal ein Beispiel: http://i27.tinypic.com/2m836dl.png


Im Allgemeinen bin ich jedoch froh das es weder P2W noch F2P wird.
Auf der Suche nach Nerdism? Besucht doch mal unseren Blog:  http://nordvana.blogspot.de/




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0